Espresso

Unser Sortiment

Espressobohnen in bester Qualität

Unser Espressobohnen bestechen mit ihrem besonderen Geschmack. Sie weisen ein außergewöhnliches Geschmacksprofil auf und haben ihre Komplexität als Grundlage für eine Kaffeespezialität verdient. Wir beziehen unsere Bohnen ausschließlich von ausgewählten Lieferanten aus der ganzen Welt. Auch liegen wir viel Wert auf unsere Espresso Bio-Zertifizierung.

Unser Espresso Röstverfahren 

Wir haben uns das Ziel gesetzt ausschließlich hochwertige und aromatische Espressobohnen für unsere Kunden herzustellen. Neben der Qualität der Rohbohnen ist besonders die Röstung von Espressobohnen ein hohes Qualitätskriterium. Die Röstung definiert am Ende, wie gut der Espresso am Ende wirklich schmeckt. Unser Team und besonders unser Röstmeister Mirko entwickeln die Sorten und bringen den individuellen Espresso Geschmack jeder Sorte perfekt zur Geltung. Wir möchten, dass die Kaffeebohnen ihr volles Potenzial entfalten können und unsere Kunden das beste Geschmackserlebnis nach Hause erhalten. Wir sichern die höchste Qualität zu: Aber Espressobohnen sind ein Naturprodukt und unterliegen natürlichen Schwankungen. Deshalb führen wir regelmäßig Qualitäts- und Geschmackskontrollen durch. 

Espresso richtig genießen! 

In Italien wird ein frisch gebrühter Espresso in wenigen Schlucken getrunken. Espressokenner zeigen sich positiv, wenn es um das Thema Zucker geht. Obwohl die Crema durch den Zucker zerstört wird, schätzen viele die Karamellnote. Der Spaß hört bei Espressoliebhaber, wenn es um das Thema „Milch im Espresso“ geht. Die Devise lautet italienischen Espresso trinkt man schwarz!

Ein feiner und aromatischer Espresso ist eine Erleuchtung. Doch manchmal braucht es eine Abwechslung. Für Espresso gibt es viele unterschiedliche Formen , die durch Milch, Milchalternativen oder anderen Zusätzen noch exquisiter werden. Neben vielen bekannten, sind hier ein paar internationale Beispiele: 

  • Caffé freddo: Die italienische Eiskaffeevariante besteht aus Espresso, Eiswürfeln und Süßungsmitteln.
  • Flat White: dreifachen Espresso und ein Hauch von Milch 

Mehr Inspiration, Tipps und Anregungen findest du in unserem Kaffeewissen. Koffiemagazin   

Unser frisch gerösteter Espresso 

Unsere Espressobohnen werden regelmäßig frisch geröstet und in eine luft- und lichtgeschützte Verpackung gefüllt. Trotzdem gilt das gleiche, wie bei unseren Kaffeebohnen, der Aromaverlust kann nicht zur Gänze gestoppt werden. Deshalb solltest du beim Kauf von Espressobohnen darauf achten, dass deine Rösterei einen frischen und schnellen Versand verspricht. Außerdem solltest du immer das MHD im Blick haben.

Bei Espressobohnen bzw. generell Kaffeebohnen gibt es einen entscheidenden Unterschied zu anderen Frischeprodukte. Unsere Verpackungen haben ein Aromaventil, damit das überschüssige Kohlendioxid austreten kann. Das ideale Aroma entwickelt Espresso erst drei Wochen nach der Röstung. 

Frappee mit Espresso, Schokolade und Sahne

Unsere Geschmacksrichtungen 

Unsere drei Sorten kann man in drei unterschiedliche Geschmacksprofile einordnen: 

Bei uns stehen die individuellen Aromen der Espressobohnen im Vordergrund. Die Mischungen sprechen die unterschiedlichen Geschmacksrichtungen an, ob fruchtig, schokoladig bis nussig. Achte bei deine Bestellung auf deine eigene Präferenz. Bei Espresso achten wir auf den traditionellen italienische Geschmack: Deshalb rösten wir hier dunkel, wodurch sich die herrlichen aromatischen Röstaromen entwickeln.

Espresso & Filterkaffee: Wo liegt der Unterschied? 

Auf Messen und Veranstaltungen werden wir regelmäßig nach dem Unterschied zwischen Espressobohnen und Kaffeebohnen gefragt. Schließlich stammen die Bohnen für Espresso und Filterkaffee von derselben Pflanze. Die Unterschiede liegen in der Mischung, der Röstung, der Zubereitung, dem Koffeingehalt und abschließend im Geschmack. 

Bohnensorte 

Häufig nehmen viele Menschen an, dass alleine die Zubereitungsmethode den entscheidenden Unterschied macht. Tatsächlich fangen die Unterschiede an, bevor das braune Espresso Gold in die Maschine gegeben wird. Espresso und Filterkaffee werden häufig aus verschiedenen Bohnen hergestellt. Bei uns ist beispielsweise der „mein Milder“ ein 100% Arabica Kaffee, während es sich bei  Espresso um Mischungen aus Robusta und Arabica Bohnen handelt. Die Robusta-Bohne wird in den Espresso ganz bewusst eingesetzt, um den typischen, ausbalancierten Bitterstoffe zu akzentuieren. Dagegen ist der Geschmack der Arabica Bohne viel feiner und wird deshalb beim Filterkaffee bevorzugt. Die Mischung beim Espresso birgt die Möglichkeit ein ausgewogenes Aroma zu erhalten. Zusätzlich liefert die Robusta üblicherweise doppelt so viel Koffein.

Cappuccino mit Espressobohnen von de koffiemann

In der Zubereitung

Die Zubereitung eines Espressos dauert ungefähr 25 Sekunden. Dabei schießt das heiße Wasser durch das feine Kaffeemehl mit rund 10 bar Druck. Durch die Kombination aus hohem Druck und wenig Wasser entsteht ein kleiner aromatischer Kaffee. Diese Menge beinhaltet wesentlich mehr Koffein als ein normaler Filterkaffee. Durch die schnelle Durchlaufzeit werden mehr Röstaromen im fertigen Espresso freigesetzt und er bekommt seinen komplexen und feinen Geschmack. Ein Filterkaffee braucht in der Zubereitung deutlich länger und kann in unterschiedlichen Varianten aufgebrüht werden. 

Espressobohnen mit einer Geschmacksnote von Schokolade und Nuss

Koffeingehalt 

Ein einfacher Espresso hat im Vergleich zu einer Tasse Filterkaffee weniger Koffein. Das liegt aber auch daran, dass ein Espresso nur zwischen 25 und 30 ml enthält. Im direkt Vergleich (100 ml von beiden Sorten) enthält ein Espresso deutlich mehr Koffein als ein Filterkaffee. Durch die Extraktion landen mehr gelöste Masse aus der Bohne ins Wasser. Daher besteht ein Espresso nur aus 90-92 % aus Wasser, während ein Filterkaffee aus fast 98 % Wasser besteht. Bekanntlich besteht ein Espresso häufig aus einer Mischung aus Robusta- und Arabicabohnen. Die Robustabohnen hat immer mehr Koffein. 

Espressobohnen von de koffiemann

In der Röstung 

Das wirklich entscheidende Unterscheidungsmerkmal zwischen Filterkaffee und Espresso liefert die Röstung: Espressobohnen werden bei uns länger geröstet, sind dementsprechend auch dunkler von der Farbe und leicht glänzend. Durch die längere Röstung haben die Bitterstoffe und Gerbsäuren die Möglichkeit ihr ganz eigenes charakteristisches Aroma zu entfalten. Um zu verhindern, dass der Espresso zu sauer im Geschmack wird, achten wir auf eine schonende, traditionelle Röstung im Trommelverfahren. 

Espresso zubereiten mit de koffiemann

Im Geschmack 

Im Geschmackstest sind unsere Espressos aromatisch, vollmundig, leicht süßlich sowie reichhaltig. Espresso schmeckt meist viel intensiver als Filterkaffee. Der Grund liegt bei der Extraktion und dadurch höheren Menge an gelöster Masse aus dem Kaffeemehl im Wasser. 

Menü